RomaniaExplorer  ¦ Rumanien On-line Hotelanmeldungen ¦ Touristische Karte von Rumanien ¦ Contact  

BUKAREST


Capsa Haus


  • Das Capsa Haus steht in Zentrum von Bukarest auf Victoriei Boulevard an der Kreuzung mit Edgar Quinet Strasse, wurde 1852 von ein Mann Namens Slatineanu gebaut und hiess Slatineanu Haus bis 1874. In diesem Jahr wurde das Haus von der Capsa Familie erworben, die Geschichte gemacht haben indem sie dem Ort europäische Berühmtheit und Anerkennung gebracht haben.
Capsa Haus

 

  • Die Geschichte der Capsa Haus ist eng mit der Leben eines macedo-rumänischen Familie verbunden - Nachfolger von Pelzhersteller Dumitru Capsa.
  • Sein Ankunft in diesem Gebiet steht im Verbindung mit einer der dramatischsten Episoden der balkanischen Geschichte: die Zerstörung der Stadt Moscopole – damals blühende Haupstadt der Rumäner – im Jahre 1788 von der türkishen Soldaten attackiert.
  • Er hatte vier Söhne aus denen nur der Jüngste in den Schritten seines Vaters gefolgt hat und zu einen wahrhaften Künstler erwachsen ist. Die Namen von vier seiner Kinder (aus 12 insgesamt) verbinden sich mit der Begründung der Capsa Haus, Mitte des 19ten Jahrhunderts: Vasile, Anton, Constantin und Grigore.

 

Capsa Haus

 

    Vasile Capsa
    • Als Vasile seine Lehre bei Alexandru Efterescu angefangen hat, konnte niemand seinen zukünftigen Erfolg ahnen.

     

    Anton Capsa
    • Nach vier Jahren Lehre war er bereit sein eigenes Unternehmen anzufangen und so öffnet er mit Hilfe seines Bruders die „Bei zwei Brüdern Anton und Vasile Capsa“ Konditorei auf Mogosoaiei Brücke – auf Victoriei Boulevard.)
    • Am Anfang kamen seine Ware von Ausland, wenig später aber hat das Capsa Haus angefangen rumänische Köchen auszubilden.
    • Mit ein Gefühl für Handel haben die zwei Brüder schnell verstanden, dass die Verpackung die beste Werbung für die Ware ist. Indem sie sich mit diesen Aspekt viel beschäftigt haben, haben sie eine neue Mode entwickelt.
    • In den kommenden Jahren wurde das Capsa Haus Konditorei der Reihe nach von allen Brüdern geführt die in dem Geschäft mitgemacht haben.

 

Grigore Capsa  
  • Um das Jahr 1869 waren am Führung Constantin und Grigore Capsa.
  • Grigore war derjenige der dem Geschäft Berühmtheit erworben hat. Er hat im Frankreich beim berühmten „Boissier“ Haus gelernt. Er war so gut dass er der einzige Ausländer war dem es erlaubt wurde beim Ausstellung von Paris teilzunehmen, wo er seine süßen Meisterwerke vorstellen durfte unter anderem der Königin Eugenia die äusserst beeindruckt war.
  • Beim Zurückkehr ins Heimatland wurde das Geschäft unter den Namen „Bei zwei Brüdern Constantin und Grigore Capsa“ fortgesetzt. 1876 hat sich Grigore zurüchgezogen vom Geschäft und es wurde nur von Grigore weitergeleitet.

 

  • 1886 hat sich das Capsa Haus weiterentwickelt: ein Hotel und ein Salon kamen dazu die später als das berühmte Capsa Kaffeehaus bekannt wird.
  • In den besten Jahren des Capsa Kaffehauses haben alle bedeutende Persönlichkeiten des kulturellen Lebens in Bukarest das Lokal besucht. Um einigen Namen zu erwähnen: Dan Barbilian (Ion Barbu), der Kritiker Serban Cioculescu, der Dichter Vlaicu Barna, Schriftstellern Liviu Rebreanu, Camil Petrescu, Corneliu Moldovan, Tudor Arghezi, Stammgast, Ionel Teodoreanu, Ion Minulescu war einer der wichtigsten Stimmungsmacher in der Kaffeehaus der Dichter, Politiker, Diplomaten, Schauspieler oder anderer Persönlichkeiten die unseren Land besucht haben und diesen Ort nicht verpassen wollten.
  • Das ist auch der Fall des Marshalls Joseph Joffre, ein General zu der Zeit, dessen Besuch die Herstellung von einen neuen Schokoladen Kuchen als Ergebnis hatte. Das Kuchen wurde Joffre gennant und damit hat der im Politik schon bekannter Name auch kulinarische Rezonanz bekommen.
  • 1869 wurde Grigore Capsa der Leister für der Prinzen Hof und im 1882 für den Königlichen Haus.
    • 1873 “Grosse Medallie” erworben beim Ausstellung im Wien
    • 1881 Gold Medallie erworben beim Ausstellung im Bukarest
    • Und im 1889 der Grosse Gold Medallie beim Universellen Ausstellung
    bCapsa Haus
  • Das Tod von Grigore Capsa verursacht kein Popularitätsverlust, Casa Capsa bleibt ein Symbol von Bukarest bis der Mitte des 20sten Jahrhunderts
  • Der Kommunismus hat auf jeden Fall diesen Symbol beeinflusst, indem sie Name ersetzt haben (sie konnten die Erinnerung an die Burghezie die auch von Namen suggeriert war nich erdulden). Sie haben es sehr proletarisch „Bukarest. Konditorei und Restaurant“ genannt.
  • Nach 1900 wurde der urpsrüngliche Name zurückgegeben zur selben Zeit mit der Restoration des Gebäudes.
  • Der Hotel wurde auch renoviert und 2OO3 neueröffnet.
  • Die weissen Marmortreppen die zum ersten Stockwerk führen, die grossen Fenster, das Licht das durch die glaserne Decke leuchtet, die Marmor Flur die sich am linken Seite der Treppen fortsetzt, das blaue Teppich mit den goldenen Capsa Symbol, das blaue Saal, all diese Elemente erinnern an wichtige Zeremonien und Treffen an denen sie Zeuge waren.
Capsa Haus

Capsa Haus  
  • Über der Blauen Saal, auf dem zweiten Stockwerk eröffnet sich das Königliche Saal, von wessen Fenstern die Kreuzung der hisrtorischen Strassen und im Gegenrichtung der Nationale Militärszirkel betrachtbar sind. The National Military Club .

  • Grün ist dominant, mit goldenen Strichen und steht im Konstrast mit den hellbraun der Vorhänge. Die Sobrietät der Holz ergänzt sich mit der goldenen Ramen der Spiegeln und Dekorationen.
  Capsa Haus

 

  • Die Dekorationen wurden gemäss der alten Photos restauriert, damit hat dieser Ort sein ehemaliges Platz wiedergewonnen und ist eine der populärsten Ausflugsziele in Bukarest.
  • Was niemandem gelungen ist war diesem Ort den Capsa “Geist” zurückzugeben, das zusammen mit der goldenen Genaration der rumänischen Literatur verschwunden ist. Paul Morand (Französischer diplomat im Rumänien zwischen 1943-1944) hat es so formuliert: „Capsa ist das Herz dieser Stadt, topographisch und ethisch. Capsa ist der Trommelfell des Ohres das Bukarest ist“

Cautare zbor

Plecare din:
Data plecarii:
Sosire la:
Data intoarcerii:
Adulti

Cautare avansata
 

  Română English  

 

Vermissen Sie nicht

 

  • Rumänisches Atheneum
Gegenwärtig ist hier die rumänische Philharmonie - Filarmonica Română "George Enescu" 
Mehr über der
Rumänische Atheneum »
 
  • Capşa Haus
Hat dem Schreiber Slatineanu gehört und stammt aus 1852. Capşa Haus ist für mehr als zwei Jahrhunderte das Symbol von Bukarest gewesen.
Mehr über der
Capşa House »

 

Wo übernachten im Bukarest

Wo übernachten im Bukarest

Melden Sie Ihr Hotel hier an

 Hotels suchen 

  Buch online und 

sparen Sie bis zu 60%

Riesige Auswahl 

Kostenlose 

Niedrige Preise

 

Hotels in der Umgebung von  touristische Anziehungen
Hotels in der Umgebung von Flughäfen

Sitemap

Copyright ©2009 RomaniaExplorer.com